Kunst auf Raten

Solidarisch für die nicht staatlich geförderte Kultur

#ohneunsbleibtsstill

En français

Bring mich direkt zu den Kunst-Stücken

Worum geht’s?

Künstler und Spielstätten haben in der aktuellen Lage existenzgefährdende Probleme. Die Künstler haben jetzt ganz aktuell kein Geld, weil die staatlichen Förderprogramme nicht ausreichen, um den Lebensunterhalt zu finanzieren. Die Spielstätten kämpfen ums Überleben und halten sich irgendwie über Wasser. Aufgrund des nicht absehbaren Endes der Situation können sie ihre kommende Saison nicht planen, die sie dringend zum Überleben brauchen.

Auch wir von der Baker Street im Hirsch haben dieses Problem und deswegen haben wir uns etwas ausgedacht.

Um auch nach der Krise noch eine schöne und abwechslungsreiche Kulturszene zu haben, müssen Gäste, freischaffende Künstler und Spielstätten zusammenhalten.
Deswegen haben wir uns ein solidarisches Konzept überlegt, wie du Künstler und Spielstätten auch während des Shutdowns unterstützen kannst, ohne eine Spende ohne Gegenleistung geben zu müssen: “Kunst-Bons” für Kunst auf Raten.

Dabei handelt es sich um eine Art „Kunstkonsumanrechtsbestätigungsschein“ für Veranstaltungen in unserer Eventlocation von einem oder mehreren Künstlern. Diese Kunst-Bons werden im Voraus mit offenem Veranstaltungsdatum verkauft und der Erlös kommt unmittelbar dem Künstler zu gute.

Aktuell kann noch niemand sagen, wann und in welcher Größe die ersten Veranstaltungen wieder möglich sein werden – daher gibt es für unsere Veranstaltungen auch noch kein Datum. Dieses wird in Absprache mit dem Künstler festgelegt, sobald die Situation es zulässt.

Hier ist es uns besonders wichtig, verantwortungsvoll zu handeln und das gesundheitliche Risiko für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten. Wir halten nichts von der blindwütigen Forderung nach Wiedereröffnung. Einfach zu eröffnen ohne dass Gäste kommen, löst unser aller Problem nicht, es macht es nur schlimmer. Deswegen wollen wir gemeinsam wieder starten, wenn es die Lage auch realistisch zulässt.

Bring mich direkt zu den Kunst-Stücken

Wie funktioniert’s?

Der oder die Künstler stellen ein Programm ihrer Wahl zusammen. Über den Webshop der Baker Street kaufst du einen Kunst-Bon für die Veranstaltung (“Kunst-Stück”) deiner Wahl und unterstützt damit den oder die Künstler deiner Wahl SOFORT, denn hier kommt der Dreh:
Der Preis des Kunst-Stücks wird in zwei Raten gesplittet:

  • Künstler (Rate 1 = Kunst-Bon oder kurz: KuBo)
  • und Spielstätte (Rate 2 = Abendkasse)

Zu dem Zeitpunkt des Kaufs zahlst du nur den Kunst-Bon (KuBo), also die Gage des Künstlers, die dann ohne Abzüge durch uns an den jeweiligen Künstler weitergegeben wird.

Steht der Termin der Veranstaltung fest, wird dieser veröffentlicht. Trag dich am besten in den Newsletter ein, um keinen Termin zu verpassen!
An dem Veranstaltungstermin zahlst du dann an der Abendkasse die Rate 2, also den Eintritt, welcher der Spielstätte zu Gute kommt und womit wir unsere Kosten decken. (Gema, KSK, Organisation, Ticketing, Reinigung, Raummiete, Energiekosten, etc.).

Solltest du an dem Datum keine Zeit haben, kannst du den Kunst-Bon einfach an einen Freund weitergeben oder weiterverkaufen. Oder du entscheidest dich den Bon nicht einzulösen und damit deinen Künstler zu unterstützen, in diesem Fall hast du den Betrag für den Künstler gespendet. Die Rate 2 an die Spielstätte wird nur fällig, wenn du die Veranstaltung auch wirklich besuchst und damit auch die Dienstleistung von uns als Spielstätte in Anspruch nimmst.

Noch einmal zusammengefasst: Was haben wir davon? Wir, die Baker Street  werden in die Lage versetzt unsere kommende Saison zu planen obwohl wir im Moment keine Termine vereinbaren können und auch nicht wissen, wann dies unter welchen Auflagen wieder möglich sein wird. Dadurch bekommen wir eine mittel- und langfristige Überlebensperspektive. Was haben unsere Künstler davon? Sie bekommen schnell dringend benötigtes Geld um ihren Alltag zu finanzieren. Was hast du als Gast davon? Du kannst mithelfen dem kulturellen Angebot die Existenz zu sichern und kannst dich auf viele schöne Kunst-Stücke freuen, wenn wir wieder öffnen dürfen. Frei nach dem Motto: Heute unsere Künstler, morgen wir und übermorgen wir alle zusammen!

Kunst-Stücke

Die Liste der Kunst-Stücke wird ständig erweitert und aktualisiert. Schaut einfach regelmäßig vorbei und seht, was euch die Künstler zu bieten haben.

Rubriken

Die Rubriken unsere Kulturangebotes werden täglich aktualisiert.

Lesungen
Musik
Varieté & Kleinkunst
Partys

KCCS – Kalibos Corona-Comeback-Show

Zauberkünstler Kalibo

11€

Abendkasse (Rate 2): 6€

Kalibo ist Zauberkünstler, Entertainer und Erstauner.

Er hat schon in über 70 Ländern gezaubert und ist nicht zuletzt bekannt durch die beliebte ARD-Serie „ Verrückt nach Meer“.

Seine Show in der Bakerstreet hat er als „fulminante After-Corona-Comeback-Show“ angekündigt – und so erwartet das Publikum neben einem Best-Off der letzten Jahre auch sicherlich die ein oder andere neue Überraschung.

Welches sind die Fragen, die jedem, wirklich jedem, Zauberkünstler gestellt werden??

„Machen Sie das hauptberuflich? Können Sie Geld zaubern? Schöneres Wetter? Was sagt denn Ihre Frau dazu?“

Ist es eher die Frage: „WIE machen Sie das?“ oder vielmehr „WARUM machen Sie das?“ –

Wie dem auch sei: auf all diese Fragen gibt Kalibo nun endlich eine Antwort – damit auch die letzten Geheimnisse der altehrwürdigen Zauberkunst endlich aufgedeckt werden!

Warum zaubern alle Zauberer mit Seilen? Wie gewinnt man beim Hütchenspiel? Warum sind Saarländer die Meister der Entfesslungskunst? Wie inszeniert man den gigantischsten Kartentrick aller Zeiten?

Antworten gibt’s…

Versprochen!

Kalibo ist Zauberkünstler, Entertainer und Erstauner. Er hat schon in über 70 Ländern gezaubert und ist nicht zuletzt bekannt durch die beliebte ARD-Serie „ Verrückt nach Meer“.

Seine Show in der Bakerstreet hat er als „fulminante After-Corona-Comeback-Show“ angekündigt – und so erwartet das Publikum neben einem Best-Off der letzten Jahre auch sicherlich die ein oder andere neue Überraschung.

Welches sind die Fragen, die jedem, wirklich jedem, Zauberkünstler gestellt werden??

„Machen Sie das hauptberuflich? Können Sie Geld zaubern? Schöneres Wetter? Was sagt denn Ihre Frau dazu?“

Ist es eher die Frage: „WIE machen Sie das?“ oder vielmehr „WARUM machen Sie das?“ – Wie dem auch sei: auf all diese Fragen gibt Kalibo nun endlich eine Antwort – damit auch die letzten Geheimnisse der altehrwürdigen Zauberkunst endlich aufgedeckt werden!

Warum zaubern alle Zauberer mit Seilen? Wie gewinnt man beim Hütchenspiel? Warum sind Saarländer die Meister der Entfesslungskunst? Wie inszeniert man den gigantischsten Kartentrick aller Zeiten? Antworten gibt’s… Versprochen!

MON MARI ET MOI

Shakti und Mathias Paqué

13€

Abendkasse (Rate 2): 6€

Shakti (Gesang, manchmal auch Pianica und Autoharp) & Mathias Paqué (Gitarre und andere Effekthaschereien) spielen deutschsprachige Lieder, die durch wundersame Geschichten zusammengehalten werden. Sie sind oft skurril, manchmal aber auch einfach nur ein kleines Schlupfloch aus dem Alltag. Es gibt hauptsächlich eigene Songs zu hören, aber auch einige wenige, die sie gerne selbst geschrieben hätten. Christiane Magin schreibt in der Rheinpfalz: »Mathias und Shakti Paqué bezaubern ihr Publikum. Über das Leben lachen, sich nicht verbiegen und sich auch mal der Melancholie hingeben. Mathias und Shakti Paqués Philosophie für ihre Lieblingslieder und Chansons trifft ins Schwarze. […] Die Musik, die aus diesem kreativen Quell hervorsprudelt, ist authentisch, tiefsinnig und macht Spaß. […] Ihre Songs sind alles andere als Heile-Welt-Lieder, machen aber trotzdem enorm gute Laune […] So oder so: Ihre Musik bleibt im Kopf. […] Eines haben die Lieder gemeinsam: man will mehr davon haben, zuhören, eintauchen. […]

Mehr unter: www.monmarietmoi.de

Shakti Paqué wurde in Hamburg geboren und hat an der »Hochschule der bildenden Künste Saar« freie Kunst studiert. Sie arbeitet im Bereich der Konzeptkunst. Auch als Ausgleich zur oft stillen Atelierarbeit singt und spielt sie im Duo MON MARI ET MOI. Zu vielen Liedern von Mathias schreibt sie die Texte.

Songschreiber und Gitarrist Mathias Paqué kann auf eine über fünfundzwanzigjährige Bühnenerfahrung und mindestens 2000 Konzerte zurückblicken. Stationen seines Weges waren u. a. »Peppermint Patty« (1989-2002) und »orange 4« (2002-2013). Er veröffentlichte bisher fünf CDs mit ausschließlich selbstkomponiertem Material.

HarfenPop

Matthis Löw

6€

Abendkasse (Rate 2): 4€

Hallo ihr Lieben!

Ich bin Matthis. Ich bin 23 und schreibe Lieder auf Deutsch und auf Englisch. Ich spiele seit 14 Jahren Harfe. Mit 16 hab ich angefangen, Popsongs an der Harfe zu begleiten. Mit 18 hab ich meinen ersten eigenen Song geschrieben. Mal singe ich vom Theater, mal von unerfüllter schwuler Liebe, mal von queerer Subkultur, Vergänglichkeit, Paranoia und Sexismus oder einfach von meiner Familie und meinen Freunden. Begebt euch in die Welt der Tunten, Diven und lächelnden Mädchen! Lernt Schauspieler, Astronauten, Egomanen und begehrenswerte Männer kennen! Schaut euch Regenbögen bei Nacht an und esst Zebrakuchen! Hört bekannte Songs erstmals auf der Harfe und lasst euch von Indie-Covers überraschen!

Goldene Grüße

Wir sehen uns in der Baker Street ;)

P.S.: Hier ist der Link zu meinem Song „Tunten“:

Die wahrhaft unglaublichen Abenteuer des jüdischen Meisterdetektivs Shylock Holmes und seines Assistenten Dr. Wa‘Tsun – PREMIERE

Christian von Aster

20€

Abendkasse (Rate 2): 4€

Zum Vortrag kommt an diesem Abend im ansprechenden Ambienten, bei gepflegten Getränken und in vorzüglicher Gesellschaft die annähernd wirklich wahre Geschichte des wohl größten Meisterdetektivs aller Zeiten. Erfahren Sie, was Arthur Conan Doyle tatsächlich zu seinen Holmesgeschichten inspirierte, was es wirklich mit Irene Adler auf sich hat, was für eine ungeheuerliche Verschwörung wider das Britische Empire bis heute ein dunkles Geheimnis ist und was Fu Manchu und eine geheime Gemeinschaft Nudistenkultisten damit zu tun hat. Neben allerlei ungeheuerlichen Wahrheiten aus dem London des ausgehenden 19. Jahrhunderts werden Sie an diesem Abend auch noch die Gelegenheit bekommen, ein paar alte Bekannte wiederzutreffen und in Erfahrung zu bringen, wie sie gemeinsam mit Holmes und seinem treuen Gefährten nicht nur den Lauf der Geschichte änderten, sondern darüber hinaus auch noch einen Britisch-Russischen Krieg verhinderten. Davon werden vermutlich auch erklärte Freunde von Krakenkampfwetten, Frauenrechten und Akkupunktur auf ihre Kosten kommen. Darüber hinaus erwarten den geneigten Zuhörer auch einige exklusive Kleinodien, die er hernach getrost in seinem Besitz wissen darf. Wesen Sie an, wenn die Baker Street, die Hermes Society und Herr von Aster zu dieser Veranstaltung anlässlich der Fertigstellung des titelgebenden Werkes Im Kolonialzimmer der Bakerstreet, wo so viele sonderbare Ideen ihren Ursprung haben, laden.

Herr von Aster begann sich einige Zeit nachdem er im Rahmen des letzten Jahrtausends zur Welt kam zunächst für Verschiedenes zu interessieren und sich hernach mit dem Rearrangieren von Buchstaben unter nichtvorbildlicher Verwendung von Satzzeichen zur Vermittlung seiner Erkenntnisse auseinanderzusetzen. Darüber hinaus hat er Ideentourette, tut Dinge und ist Ehrenmitglied der Hermes Society, über deren Inhalte er hier jedoch nichts verlauten lassen darf.

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter um über das Projekt auf dem Laufenden zu bleiben.

#ohneunsbleibtsstill

#ohneunsbleibtsstill Leere Bühne im Festsaal im Hirsch

Wie kann ich als Künstler mitmachen?

Melde dich bitte per Mail bei unserem Künstlerischen Leiter Julian Blomann.

Zum Bewerbungsformular